Logo Niedersachsen IN FORM Niedersachen klar Logo

Genussmesse: Landwirtschaftskammer lädt zur Entdeckertour ein

„Service vom Hof“ im Netz und als App im Park der Gärten vorgestellt


Am 15. September öffnet der Genussmarkt im Park der Gärten in Bad Zwischenahn (Landkreis Ammerland) seine Pforten. Von 9.30 bis 18.00 Uhr zeigen etwa 80 Aussteller ihre Angebote rund um Nachhaltigkeit, Regionalität, Genuss und Ernährung. Bei der Präsentation der leckeren Vielfalt des Nordwestens wird auch die Landwirtschaftskammer Niedersachsen dabei sein. Sie lädt ein zur Entdeckertour rund um das Thema „Genuss vor der Haustür“.

Dabei werden die Regionen in Niedersachsen vorgestellt, die für ihre Spezialitäten bekannt sind. Interessierte können dazu eine Reihe von Fragen beantworten: Wo hat der Buchweizenpfannkuchen sein Zuhause? Wo liegen die weltberühmten Kartoffeln in der Erde? Und wer ist ein echter Ammerländer? Auf dem Stand der Landwirtschaftskammer kann man spielerisch und mit viel Spaß sein Wissen prüfen. Dabei stellt sie das Internetangebot „Service vom Hof“ vor, das sehr viele Produkte, Dienstleistungen und Erlebnisangebote von niedersächsischen Bauernhöfen bereithält.

Die stetig wachsende Nachfrage nach regionalen Produkten und das gestiegene Interesse am Landleben haben viele landwirtschaftliche Betriebe veranlasst, ihre Produkte und Dienstleistungen direkt vor Ort zu vermarkten. „ http://www.service-vom-hof.de/“ vernetzt die Angebote der niedersächsischen Bauernhöfe und gibt Interessierten damit einen guten niedersachsenweiten Überblick – vom Hofcafé in der Lüneburger Heide über den Ferienhof an der Nordseeküste bis hin zum Direktvermarkter vor Ort.

Eine gezielte Suche nach Höfen in der Nähe ist über die Postleitzahl, den Hofnamen oder den Ort möglich. Darüber hinaus haben Nutzer die Möglichkeit, nach Wochen- und Bauernmärkten oder einem entsprechenden Lieferservice zu schauen. Und wer Anregungen sucht, welche Gerichte aus den frischen, regionalen Zutaten zubereitet werden können, findet bei Service vom Hof eine Fülle von Rezeptideen.

Sehr beliebt ist auch die gleichnamige App. Wenn diese auf den Standort zugreifen kann, erhält der Nutzer die Angebote seiner Region. Ein Klick weiter stellt sich der jeweilige Betrieb mit seinen Kontaktdaten, seinem Angebot und seinen Öffnungszeiten vor. Eine Karte mit dem Standort und Hinweise zu weiteren Angeboten in der Nähe runden die Informationen ab.

Beim Klick auf den Saisonkalender erfährt man, wann z.B. Äpfel, Birnen, Blumenkohl oder Buschbohnen geerntet werden. Selbstverständlich wird der Blick dabei auf heimisches Obst und Gemüse gerichtet. Ganz neu sind die Informationen von Anbietern, die über einen Online-Shop bzw. über Online-Buchungen verfügen. Die Service vom Hof-App der Landwirtschaftskammer ist im App-Store und im Google-Playstore kostenfrei erhältlich.

------------------------------

Landwirtschaftskammer Niedersachsen, Pressemitteilung vom 04.09.2019

zum Seitenanfang
zur mobilen Ansicht wechseln